Rezension: Cassia & Ky Band 1: Die Auswahl

Cassia & Ky Band 1: Die Auswahl

von Ally Condie

16,95 €

Fischer Verlage

Erscheinungsdatum: 20.Februar 2012

Inhalt:

In der Welt in der Cassia lebt, gibt es keine Zufälle. Alles wird von der totalitären Regierung vorherbestimmt: Auch die Person, die man lieben soll! An ihrem siebzehnten Geburtstag wird Cassia beim Paarungsbankett ihrem zukünftigen Ehepartner zugeteilt: Ihr bester Freund Xander wird ausgewählt!

Eine bessere Zuteilung hätte sie sich gar nicht wünschen können, allerdings erscheint vor ihr nicht das Bild von Xander, als sie den Chip in den Computer steckt. Ky ist eine Aborration und kann gar nicht gepaart werden. Trotzdem verknüpft diese Erscheinung Cassias Leben für immer mit seinem.

Meine Meinung:

Das Debut von Ally Condie ist sehr gelungen. Obwohl das Thema der dystopischen Welt mittlerweile schon mehr als einmal verwendet wurde, rollt Cassia & Ky diesen Aspekt nochmal neu und interessant auf!

Ally Condies Schreibstil ist sehr trocken und teilweise etwas kalt, was aber zur totalitären Seite des Buches sehr gut passt. Ansonsten schreibt sie an den passenden Stellen sehr liebevoll und herzzerreißend, aber keineswegs kitschig!

Die Geschichte um Cassia und Ky und ihre Auflehnung gegen ihr Gefängnis fesselt einen auf jeder Seite!

       

5 von 5 Smileys

Mehr von Ally Condie:

Cassia & Ky Band 2: Die Flucht

Advertisements

Ein Kommentar zu “Rezension: Cassia & Ky Band 1: Die Auswahl

  1. […] dieser Trilogie rezensiert, schaut doch vielleicht rein wenn ihrs euch nochmal durchlesen wollt. (Band 1 & Band […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s