Rezension: Das Orchideenhaus

Das Orchideenhaus

von Lucinda Riley

9,99€

Goldmann

Erscheinungsdatum: 29.4.2011

Inhalt:

Die erfolgreiche Pianistin Julia Forrester ist gebrochen und verliert jeglichen Lebenswillen, als ihr Mann und ihr Sohn bei einem Autounfall sterben, während sie auf einem Konzert ist. Sie lässt sich von ihrer Schwester überreden, ihr Haus in Frankreich für einige Zeit zu verlassen und in ihre Heimat England zurückzukehren. Doch auch dort lassen sie die schmerzlichen Erinnerungen nicht los, bis sie von einer Auktion in einem Anwesen, Wharton Park, hört, in dem sie früher jede freie Minute bei ihrem Großvater im Gewächshaus verbrachte. Aus Neugierde sucht sie das Anwesen auf und findet das Tagebuch ihres Großvaters. Daraufhin wird sie von ihrer Großmutter in ein wohlgehütetes Familiengeheimnis eingeweiht, das sie nach Thailand entführt und ihr ganzes Leben verändern sollte.

Meine Meinung:

Der wunderschöne, bewegende Roman ist in einem gut verständlichen, flüssigen Schreibstil verfasst. Vor allem das exotische und wunderschöne Thailand wird so eindringlich beschrieben, dass man die vielen Farben vor seinem geistigen Auge sehen kann und manchmal glaubt, einen der unzähligen Gerüche erhaschen zu können oder die schwüle Luft auf seiner Haut zu spüren.

Die Gefühle der einzelnen Personen werden ebenfalls sehr einfühlsam beschrieben und es ist interessant zu beobachten, wie sich die Figuren mit der Zeit immer mehr entwickeln und verändern. So wird die immer starke, selbstbewusste Schwester auf einmal schwach und verletzlich und das überrascht nicht nur die Protagonistin Julia, sondern auch den Leser.

Überraschungen dieser Art hält das Buch viele bereit, denn auch die Handlung weist viele Wendepunkte auf und bleibt dadurch bis zur letzten Seite spannend.

Dieses Buch hält nicht nur eine Liebesgeschichte bereit, sondern gleich mehrere, die auf überraschende Art und Weise miteinander verknüpft sind.

Ich kann dieses Buch nur empfehlen: 5 von 5 Smilies!

        

Von Lucinda Riley ist dieses Jahr auch der Roman Das Mädchen auf den Klippen erschienen.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Rezension: Das Orchideenhaus

  1. […] Die Rezension mit Inhaltsangabe findet ihr >>hier<< […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s